Dauer: 45 Minuten

Graziellas Lachsforelle mit Limonenseitlingen auf Couscous-Salat

Zutaten

Für 2 Personen
Für den Salat
100 g Couscous
200 ml Gemüsebrühe
1 Möhre
1 rote Paprika
1 Fleischtomate
1/2 Fenchel
1 Frühlingszwiebel
1 rote Bete, roh
1/2 Limette
2 Zweige Minze
2 Zweige Petersilie
1 milde Chilischote
2 EL Rotweinessig
5 EL Olivenöl
Salz & Pfeffer
Für den Fisch
2 Lachsforellenfilets mit Haut
1 milde Chilischote
2 Knoblauchzehen
1 Zitrone
2 Zweige Rosmarin
etwas Olivenöl
Salz & Pfeffer
etwas Fenchelgrün zum Garnieren
etwas Chili-Fäden zum Garnieren
Für die Pilze
200 g Limonenseitlinge
1 Knoblauchzehe
1 Zweig Rosmarin
etwas Olivenöl
Salz & Pfeffer
* Klicken Sie auf die Zutat, um eine auszuwählen

Zubereitung

1
Für den Salat – Couscous in eine Schüssel geben und mit 2 EL Olivenöl mit einer Gabel gut vermengen. Gemüsebrühe aufkochen, über den Couscous geben, unterrühren und ca. 10 Minuten zugedeckt quellen lassen. In der Zwischenzeit Minze und Petersilie waschen, trocknen und fein hacken. Rote Bete sowie Möhre schälen und würfeln. Frühlingszwiebel und Chili putzen und in Ringe schneiden. Fenchel putzen und in kleine Würfel schneiden. Tomate halbieren, das Kerngehäuse entfernen und fein würfeln. Paprika waschen, trocknen und ebenfalls würfeln. Limette auspressen und mit dem restlichen Öl und dem Essig glattrühren. Das Dressing zum Couscous geben und mit der Gabel gut vermengen. Nun das Gemüse und die Kräuter unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Im Kühlschrank ca. 30 Minuten ziehen lassen.
2
Für den Fisch – Knoblauch mit Schale mit den Handballen leicht zerdrücken. Rosmarin waschen und trocknen. Chili ebenfalls waschen, trocknen und längs halbieren. Öl in einer Pfanne erhitzen. Lachsforelle mit der Hautseite nach unten in die Pfanne geben und scharf anbraten. Nach ca. 1-2 Minuten die Hitze reduzieren, Chilischote, Knoblauch und Rosmarinzweig in die Pfanne geben und den Fisch auf mittlerer Stufe in ca. 6-8 Minuten gar ziehen lassen. Zitrone halbieren und eine Hälfte auspressen, die andere Hälfte anderweitig verwenden. Zitronensaft in die Pfanne geben und den Fisch wenden. Weitere ca. 1-2 Minuten köcheln lassen.
3
Für die Pilze – In der Zwischenzeit Limonenseitlinge vorsichtig putzen. Dabei ca. eine Handvoll der kleinen, feinen Pilze zur Seite legen. Knoblauch abziehen und halbieren. Rosmarin waschen und trocknen. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze mit dem Knoblauch und dem Rosmarinzweig darin kurz scharf anbraten.
4
Nun den Couscous mit Hilfe eines Dessertrings auf zwei Tellern anrichten. Die Lachsforelle mit der Hautseite nach Oben vorsichtig darüber legen und die gebratenen und rohen Limonenseitlinge auf dem Teller verteilen. Mit Fenchelgrün und Chilifäden garnieren und die kross gebratene Lachsforelle mit Limonenseitlingen auf Couscous-Salat sofort servieren. Dieses leckere Rezept hat Graziella Lindner für uns kreiert. Weitere Rezepte von Graziella findet ihr hier: www.graziellas-foodblog.de
Guten Appetit!