Dauer: 01:15 4 Portionen

Elles Reissalat mit Champignons und Kräutern

Schüssel mit Reissalat

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Zutaten

Für den Salat:
300 g Reismischung mit Wildreis
300 g Gemischte Pilze (ich empfehle 150 g Champignons, 75 g Shiitake-Pilze, 75 g Kräuterseitling oder Steinpilze)
etwas Olivenöl
1 Kleiner Bund Koriander, klein gehackt
4 EL Frische Minze, klein gehackt
1 Bund Lauchzwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
2 Frische Chili-Schoten, entkernt und in dünne Streifen geschnitten
2-3 Große Hände voll junger Rucola
Für das Dressing:
80 ml Zitronensaft, frisch gepresst aus 1 1/2 - 2 Zitronen
4 EL Natives Olivenöl extra (60 ml)
2 EL Geröstetes Sesamöl
2 EL Soja-Soße
* Klicken Sie auf die Zutat, um eine auszuwählen

Zubereitung

1
Den Reis in einem mittel großen Topf in kaltem Wasser (mindestens drei Mal so viel Wasser wie Reis zugedeckt zum Kochen bringen und dann auf kleiner Stufe unbedeckt köcheln lassen bis der Reis weich und trotzdem noch kernig ist (al dente, ca. 40-45 Minuten). Wenn das Wasser komplett verkocht ist, könnt Ihr noch mehr kochendes Wasser dazu geben. Dann das Wasser über einem Sieb abschütten und mit kaltem Wasser abspülen damit der Reis nicht weiter kocht. Dann ein paar Minuten stehen lassen und nochmal abtropfen lassen bevor der Reis in eine Servier-Schüssel gegeben wird.
2
In der Zwischenzeit die Dressing-Zutaten (Zitronensaft, Olivenöl, Sesamöl und Soja-Soße in eine kleine Schüssel geben und vermischen. Dann zur Seite stellen.
3
In einer schweren Pfanne das Öl auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und sobald es heiß ist die Pilze darin unter Umrühren braten bis sie leicht braun und weich sind (ca. 5 Minuten). Mit Salz und Pfeffer würzen.
4
Die Pilze in die Schüssel mit dem Reis geben. Koriander, Minze, Lauchzwiebeln und Chili-Schoten dazu geben und das Dressing darüber verteilen. Gut vermischen und die Rucola-Blätter darauf geben. Nochmal vermischen und servieren.
5
Für diesen Reissalat empfehle ich Euch ausreichend Dressing. Denn wenn der Reis noch lauwarm ist nimmt er das Dressing auf. Deswegen gebe ich noch mehr dazu, damit auch das Blattgrün noch etwas abbekommt.
6
Ich habe eine Reismischung mit Langkornreis natur, Camargue Reis rot, Wildreis natur verwendet.
7
Ich empfehle 4 EL gehackte frische Minze, da ich den Geschmack so mag. Wenn Euch das zu viel ist, könnt Ihr auch nur 2-3 EL nehmen.
8
Dieser Salat lässt sich gut aufbewahren. Wenn Ihr den Reissalat im Voraus macht oder sogar plant, mehr zu machen, als Ihr tatsächlich esst, dann solltet Ihr den Salat und das Dressing separat aufbewahren. So hält sich alles mehrere Tage. Wenn der Reis im Kühlschrank kalt wird braucht Ihr später weniger Dressing.
9
Weitere Rezepte auf ellerepublic.de
Guten Appetit!