Dauer: 01:15 8 Portionen

Elles Pilz-Wellington

Pilz-Wellington auf grauem Teller, mit Besteck.

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Zutaten

1 EL Natives Olivenöl extra
1 EL Butter
2 Schalotten, klein gehackt
500 g Pilze, in dünne Scheiben geschnitten (ich habe Austernpilze mit Champignons genommen)
Ein Spritzer Weißwein (ca. 2 EL)
Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, nach Geschmack
Eine Prise rote Chiliflocken
3-4 Große Hände Spinat, die Stängel abgeschnitten und grob gehackt
1 Rolle Blätterteig (280 g, 24 x 40 cm)
150 g Gorgonzola Dolce, gekrümelt
1 Ei, leicht geschlagen
Schwarzer Kreuzkümmelsamen (Nigella), zum Garnieren
* Klicken Sie auf die Zutat, um eine auszuwählen

Zubereitung

1
In einer großen und tiefen Pfanne das Öl und die Butter auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Schalotten dazu geben und kochen (5 Minuten). Die Pilze dazu geben und den Herd auf mittlere bis hohe Stufe stellen. Kochen und ab und zu umrühren (5 Minuten).
2
Den Weißwein dazu geben und kochen bis die Pilze durch und die meiste Flüssigkeit verkocht sind (5 Minuten). Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Chiliflocken würzen. Den Spinat dazu geben und kochen bis er welk ist (1 Minute).
3
Den Mix in eine Schüssel geben und im Kühlschrank ruhen lassen (mindestens 30 Minuten, oder bis er abgekühlt ist).
4
In der Zwischenzeit den Ofen auf 190°C (170°C Umluft) vorheizen.
5
Den Blätterteig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen.
6
Die Pilz-Füllung in der Mitte des Blätterteigs verteilen und mit Gorgonzola Käse bestreuen.
7
Die langen Seiten der Pastete nach oben zur Mitte hin falten und die Ränder zusammendrücken, damit die Pastete verschlossen ist (ggf. auch mit einer Gabel zusammendrücken). Die kurzen Seiten nach oben klappen und zusammendrücken, so dass die Pastete vollständig verschlossen ist. Die Oberfläche auf beiden Seiten der Naht mit einem scharfen Messer einschneiden, damit Dampf entweichen kann.
8
Tipp: Alternativ könnt Ihr das Pilz-Wellington zusammenrollen, so dass die Naht am Boden ist. Ich rolle die Pastete direkt auf einem frischen Backpapier. Mit einem scharfen Messer die Oberfläche mit einem Gittermuster einschneiden.
9
Die gesamte Pastete inklusive den Seiten mit dem leicht geschlagenen Ei bestreichen und mit schwarzen Kreuzkümmelsamen (Nigella) bestreuen.
10
Die Pastete in den vorgeheizten Ofen schieben und backen bis der Blätterteig goldbraun und die Pastete vollständig gekocht ist (30-35 Minuten).
11
Die Pastete aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen bevor Ihr sie auf einen Servierteller gebt. Ohne Beilage oder mit einem einfachen Rucola-Salat servieren.
12
Tipp: Reste könnt Ihr im Ofen wieder aufwärmen.
13
Weitere Rezepte auf ellerepublic.de
Guten Appetit!