Im Frühjahr ist Hochsaison für frische Speisepilze - Auch braune Champignons werden immer beliebter

28.02.2015 12:11
(Kommentare: 0)
Frische braune Champignons gewinnen immer mehr Fans. 2010 wurden allein Deutschland 12 Prozent mehr verkauft als im Jahr zuvor.

Fast 30 Prozent der jährlichen Frischpilze-Menge werden im 1. Quartal verzehrt

Seit nicht mehr das herbstliche Angebot des Waldes den Markt bestimmt, sondern die Kulturpilze, hat sich auch die Hochsaison für Pilze verschoben. So werden laut AMI, Agrarmarkt Informations-Gesellschaft in Bonn, heute knapp 30 Prozent der jährlich verzehrten Frischpilzmenge im ersten Quartal gekauft. Warum das so ist, das weiß man zwar nicht so genau. Vermutet wir aber, dass nach den kleinen und größeren kulinarischen Sünden rund um die Weihnachtstage die Lust auf gesunde, aromatische und gleichzeitig leichte Kost zunimmt. Mit Pilzen ist man dann natürlich bestens bedient. Schließlich sind Champignons, Austernpilze, Shiitake & Co. in punkto Vitalstoffgehalt und Aroma wahre Kraftpakete, haben dafür aber nur einen sehr geringen Kaloriengehalt.

Mengenmäßig gefolgt wird das Frühjahr von Herbst und Winter. Im Sommer dagegen lässt der Verbrauch nach: Nur rund 20 Prozent der 1,5 kg Frischpilze pro Kopf und Jahr werden dann verzehrt. Die Temperatur spielt also eine Rolle, denn auch je heißer der Sommer, desto weniger Pilze stehen auf dem Speiseplan und je kühler, desto mehr!

Braune Champignons werden immer beliebter!

Unangefochtener Star unter den Kulturspeisepilzen ist der Champignon. Sowohl bei uns wie auch überall sonst auf der Welt ist er der beliebteste und meistverzehrte Speisepilz. Kein Wunder, denn mit seinem feinen nussigen Aroma ist er kulinarisch einfach Spitzenklasse. Kannte man noch bis vor einiger Zeit aber hauptsächlich die weißen Champignons, so finden inzwischen auch die braunen Sorten immer mehr Fans. Allein in Deutschland steigerte sich 2010 der Absatz frischer brauner Champignons um kräftige 12 Prozent. Mittlerweile enthält bereits jede fünfte Schale, die in den Einkaufskorb gelegt wird, die braunen Pilze. Verwundern tut das nicht, denn mit ihrem vergleichsweise etwas kräftigerem Aroma stehen sie den weißen Champignons in Sachen Geschmack und Genuss in nichts nach.

Viele weitere interessante Presseinformationen zu Champignons und anderen in Deutschland angebauten Speisepilzen finden Sie auch auf der Website www.gruenes-medienhaus.de.

Zurück

Bitte loggen sie sich ein um zu kommentieren.

Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer (BDC) e.V. - Claire-Waldoff-Str. 7 - 10117 Berlin