Made in Germany

Beste, erntefrische Qualität aus kontrolliert Integriertem Anbau

Champignons und andere Kulturspeisepilze aus Deutschland bieten das ganze Jahr über gleichbleibend frische und beste Qualität. Ihre Erzeugung unterliegt strengsten Qualitäts­kon­trollen sowie ständiger Qualitäts­sicherung.

Was viele Produ­zenten von Nahrungsmitteln anstreben, das praktizieren deutsche Champignon­produzenten bereits heute: Umwelt­freund­licher Anbau, ohne Einsatz von Chemie und mit Recycling aller Abfallprodukte.

Die Kultivierung erfolgt nach den strengen Vorschriften des kontrolliert Integrierten Anbaus. Dabei haben sich die deutschen Cham­pignon-Anbauer bundesweit einheitliche Richt­linien auferlegt, die sogar über die strengen gesetzlichen Vorschriften hinaus gehen. Zusätzlich zur eigenen strengen Qualitäts­sicherung der Anbauer, werden alle Betriebe regelmäßig von einer unab­hängigen Fach­kommission kontrolliert.

All dies garantiert ein hochwertiges und gesundes Lebensmittel Made in Germany.

Aufwändiger, zeitintensiver Anbau

Der Champignonanbau erfordert Zeit, Geduld und sehr viel Know-how. Das beginnt schon bei der sorgfältigen Herstellung und Reifung des speziellen Kultur-Substrats, das ausschließlich aus organischen Substanzen gewonnen wird. Und bis nach der "Impfung" des Substrats mit der Pilzbrut dann die ersten kleinen Pilzköpfe sprießen, vergehen noch einmal rund drei Wochen.

Rein biologisch

Kulturspeisepilze gedeihen am besten in dunklen, kühlen Räumen mit einer hohen Luftfeuchtigkeit. Pilze besitzen kein Chlorophyll und können das Licht der Sonne nicht in Nahrung umwandeln. Ebenso wie Menschen und Tiere sind sie so ausschließlich auf organische Nährstoffe angewiesen. Der Nährboden, auf dem sie wachsen, ist daher ganz entscheidend für die Qualität der Pilze.

Das Kultur-Substrat

Im Champignon-Anbau verwendet man als Nährboden ein spezielles Substrat, das ausschließlich aus organischen Substanzen wie, Stroh und Gips gewonnen wird.

Die Herstellung des Nähr-Substrats ist aufwändig und erfordert viel Zeit, Erfahrung und Fachwissen. Zunächst werden der Mist und alle anderen Bestandteile kompostiert. Dazu muss man ihn eine Woche lang wässern und kontinuierlich durchlüften. Anschließend erfolgt die Pasteurisierung. Das dauert noch einmal eine Woche und geschieht in speziellen Dampftunneln, wo der Kompost bei einer Temperatur von 60° Celsius und einer Luftfeuchtigkeit von 100 Prozent "gargekocht" wird. Durch die Pasteurisierung werden alle schädlichen Mikroorganismen wie z. B. Bakterien, Insektenlarven, Schadpilze oder Milben vernichtet.

Am Ende dieser aufwändigen Prozedur hat sich ein Substrat entwickelt, das ohne jegliche Chemie natürlich gereift ist und ausschließlich aus organischen Bestandteilen besteht. Champignons aus Deutschland enthalten daher keinerlei schädliche Rückstände!

Erst säen, dann ernten

Nach der Pasteurisierung wird das Kultur-Substrat mit der Champignonbrut "geimpft", wie es in der Fachsprache heißt. Die Brut besteht aus Getreidekörnern, die mit dem Champignonmyzel, einem Geflecht aus winzig kleinen Pilzfäden, durchwachsen sind. Anschließend wird das "geimpfte" Substrat mit Deckerde abgedeckt und in die klimatisierten Kulturräume auf Kisten oder Stellagen eingelagert. Die Deckerde ist u. a. für eine optimale Luftfeuchtigkeit wichtig, so dass sich der Fruchtkörper gut entwickeln kann.

Nun dauert es noch einmal etwa zwei Wochen bis das Substrat bei einer Temperatur von 24 ° C von den Pilzfäden durchwoben ist . Wenn es soweit ist, wird die Temperatur auf 16 ° C abgesenkt. Die Myzelfäden ziehen sich nun zusammen und bilden in der feuchten Deckerde die ersten kleinen Fruchtkörper aus. Bis daraus erntereife Champignons werden, dauert es noch einmal etwa sieben Tage.

Sorgfältige Ernte in Handarbeit

Sind die ersten kleinen Champignonköpfe endlich da, dann geht alles viel schneller. Champignons können nämlich ein Wachstum von über sieben Millimeter in der Stunde erreichen. Bedenkt man wie klein sie sind, dann ist das ein rasantes Tempo. Deshalb können Champignons auch alle zwei Tage geerntet werden.

Champignons sind sensible Lebewesen und recht druckempfindlich. Daher erfolgt die Ernte ausschließlich von Hand. Die Pilze werden von den PflückerInnen sorgfältig aus der Erde herausgedreht, vorsichtig geputzt und sofort nach Größen sortiert in ihre Verkaufsverpackung gelegt. Von einem Kultursubstrat kann etwa 40 Tage lang geerntet werden.

Champignons, Shiitake und andere gesunde Pilze erhalten Sie das ganze Jahr über in gleichbleibend hoher Qualität. Der umweltfreundliche Anbau in Deutschland unterliegt strengen Richtlinien und Kontrollen. Dies garantiert Ihnen immer ein hochwertiges Lebensmittel Made in Germany.

Nachhaltiger Anbau und Recycling

Im deutschen Champignon-Anbau wird viel Wert auf Nachhaltigkeit und Recycling gelegt. Alle Abfälle wie z. B. Champignon-Anschnitte werden so weit es geht erneut kompostiert und wieder­ver­wertet. Auch ist das abgeerntete Champignon­substrat ein sehr hochwertiger Kompost. Aufgrund des ökologisch einwand­freien Herstellungs­verfahrens wird er in der Land­wirtschaft gerne eingesetzt. Besonders die Spargel­anbauer schätzen ihn zur Bodenverbesserung.

Kurze Transportwege

Rund 100 Pilzanbauer in ganz Deutschland erzeugen das ganze Jahr über Champignons und viele andere gesunde Pilze in bester Qualität. Durch den regionalen, marktnahen Anbau gibt es auch kurze Transportwege. Das ist gut für die Umwelt und sorgt für einen erntefrischen Versand. So werden Champignons aus deutschem Anbau fast immer noch am Tag der Ernte ausgeliefert.

Hochwertiges, natürliches Lebensmittel

Durch die sorgfältige und aufwendige Kultivierung, den nachhaltigen Anbau und die kurzen Transportwege können Sie sicher sein, dass Sie immer ein qualitativ hochwertiges Lebensmittel erhalten. Pilze aus deutschem Anbau - ein wahres Mittel zum Leben!

Leckere Pilzrezepte finden Sie in unserer Rezeptdatenbank. Wenn Sie mögen, können Sie dort auch Ihr eigenes Pilzrezept online stellen und mit anderen Genießern teilen.

Bund Deutscher Champignon- und Kulturpilzanbauer (BDC) e.V. - Claire-Waldoff-Str. 7 - 10117 Berlin